Beiträge zum Thema Kräuterkunde und Räucherstoffe


Alantwurzel

Alant ist eine der ältesten Heilpflanzen Europas. Eingeführt wurde er wahrscheinlich aus Zentralasien. Als Räucherkraut findet Alant (Inula helenium) Verwendung bei Räuchermischungen zur Sonnenwendzeit. Die Wurzel soll bei der Verräucherung die Kraft der Sonne freisetzen. Alant hat dabei eine stimmungsaufhellende Komponente, die bei Traurigkeit und Depressionen helfen soll. Der Absud dieser Wurzel der Inula wurde [...]

weiterlesen »

Ginsengwurzel

Ginseng kommt ursprünglich aus China, wird aber auch in Korea kultiviert. Die Wurzel gilt als Allheilmittel und Aphrodisiakum par excellence. Sie ist Hauptbestandteil vieler Heilgetränke die in Apotheken und Drogerien erhältlich sind. Es heißt, Ginseng soll täglich eingenommen werden um wirken zu können. Beim Räuchern spielt Ginseng eine kleine Rolle. Er findet in Heilräucherungen Verwendung [...]

weiterlesen »

Iriswurzel

Iris wird vorwiegend in sinnlich-erotischen Liebesräucherungen genutzt. 
Der mild-erdige, veilchenartig warme, einhüllende Duft der Iriswurzel ist eine äußerst kostbare Substanz. Zum einen, weil die Ausbeute bei der aufwendigen Gewinnung durch Fermentation sehr gering ist, zum anderen wegen der intensiven Wirkung auf die Gefühle. Iris wird auch als ”himmlischer Duft” bezeichnet. Die befreiende und erlösende Energie [...]

weiterlesen »

Kalmuswurzel

Kalmuswurzel hat als Räucherung eine geistig aufhellende und stärkende Wirkung. Sie wird in Tibet zur Steigerung der meditativen Konzentration verbrannt. Sie ist eine der geschätztesten Heilpflanzen der vedischen Seher. Die Pflanze soll ein Verjüngungsmittel für das Gehirn und das Nervensystem sein. Kalmus macht die subtilen Kanäle frei und reinigt sie von Toxinen, die Durchblutung wird [...]

weiterlesen »

Beifuß

Beifuß wurde im Okkultismus der Venus zugeordnet. Das räuchern mit Beifuß geht auf germanische und keltische Rituale zurück. Der Teufel fürchtete den Beifuß und böse Geister hatten keine Chance in ein Haus einzudringen. Auch beim verbrennen ihrer Toten legten die Germanen Beifußbüschel mit auf den Scheiterhaufen der Verstorbenen. In England heißt Beifuß heute noch witch [...]

weiterlesen »

Seite 1 von 612345...Ende »